Wanderreise Südkarpaten Fagarasch und Königstein

Beschreibung

Die Überschreitung der majestätischen Fagarascher Berge in den rumänischen Südkarpaten zählt sicherlich zu den schönsten Gratwanderungen, die Europa zu bieten hat. Häufig werden die Fagarascher Berge auch als „transsilvanische Alpen“ bezeichnet und sind als solche die wohl spektakulärste Formation der rumänischen Karpaten.

Ist der Hochgrat der Fagarascher Berge erst einmal erreicht, bleiben wir auf dem Höhenweg mit Panoramasicht und übernachten in einfach ausgestatteten, ruhig gelegenen, authentischen Berghütten. Ein Höhepunkt unserer Wanderung ist die Besteigung des Moldoveanu, mit 2.544 m der höchste Berg von ganz Rumänien.

Ebenfalls beeindruckend und unvergesslich sind die Tage, die wir im ursprünglichen Piatra Craiului Nationalpark verbringen werden. Er beheimatet Wölfe, Bären und Luchse sowie eine Vielzahl an Reptilien- und Vogelarten. Bei unserer Wanderung durch den Nationalpark bieten sich immer wieder atemberaubende Ausblicke auf die weitläufigen Wälder Transsylvaniens.

Auch die Kultur soll nicht zu kurz kommen. Selbstverständlich statten wir der Heimat des bekanntesten Transsylvaniers einen Besuch ab, dem Schloss des Grafen Dracula im ländlich geprägten Bran. Auch das Kloster Brancoveanu, ein Meisterwerk orthodoxer Baukunst, und die Siebenbürgische Hauptstadt Sibiu stehen auf dem Programm.

Die anspruchsvollen Wanderungen führen auf einer Höhe von 900 bis 2500 m durch überwiegend hochalpines Gelände. Die Anforderungen sind Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und gute Kondition für 9- bis 10- stündige Wanderungen mit Auf- / Abstiegen von bis zu 1200 m. Seilversicherte Stellen und leichte Kletterpassagen dürfen kein Problem darstellen. Übernachtet wird in einfachen Berghütten und landestypischen Gästehäusern.

Teilnehmer: max. 8 Personen

Anmeldung: ab sofort

Organisation: Wolfgang Klan, Trainer C Bergwandern Tel: 0176 81732320 Mail:wolfgang.klan@alpenverein-pirmasens.de

Details

Termindetails
Mi. 04.09.2024 - So. 15.09.2024
Leiter*in / Veranstalter*in

Maximale Teilnehmeranzahl
8